Wirbelsäule

Unsere Wirbelsäule besteht aus 24 Wirbelkörpern, welche durch Gelenke, Bandscheiben und Muskeln miteinander verbunden sind. Hinzu kommen noch die Verbindungen zum Brustkorb und zum Becken. Eine gut funktionierende Wirbelsäule sollte ein gutes Maß an Mobilität als auch Stabilität aufzeigen. Ist dies der Fall, besitzt unsere Wirbelsäule die Möglichkeit sich vielfältig zu bewegen und ist somit vor Überlastungsproblemen bestmöglich geschützt.

Einseitige Haltung und Bewegungen führen zu Einschränkungen unserer Bewegungsvielfalt der Wirbelsäule wodurch es schneller zu Überlastungsproblemen (aber auch „Unterlastungsproblemen“) kommen kann. Wenn wir die Belastungen des Alltags und des Sports auf all unsere 24 Wirbelkörper und die dazugehörigen Muskeln VERTEILEN können, verhindern wir die Überlastung bestimmter einzelner Abschnitte. Die Überlastung dieser einzelnen Abschnitte kann sowohl zu Symptomen wie Schmerzen, Kribbeln von Armen und Beinen, …, als auch zu Leistungseinbußen im Sport führen.

Das Zusammenspiel unserer Arme, Beine und unseres Rumpfes sollte regelmäßig trainiert werden, sodass wir unsere Leistungsfähigkeit im Sport und Alltag erhalten und unser Verletzungsrisiko minimieren. Eine kurze Suche im Internet nach „passenden Wirbelsäulenübungen“ wirft bei einer aktuellen „Google-Suche“ ca. 12600 Ergebnisse auf den Bildschirm. Unter all diesen Suchergebnissen sollte die Person nun die angemessenen Übungen finden… Viele unserer Patienten zeigen uns ihr „Internet-Trainingsprogramm“ in der ersten Therapiesitzung und nicht zu selten werfen wir alle Übungen über Bord. Nicht weil die Übungen an sich schlecht sind, sondern einfach, weil diese Übungen im Moment für die Person vor uns nicht passend sind.

Die richtige Übung zum richtigen Zeitpunkt. Es ist ähnlich wie bei einem kaputten Auto. Die Schwierigkeit ist es nicht, eine Schraube rein- oder rauszudrehen, sondern zu wissen an welcher Schraube man drehen muss. Das Erstellen eines gezielten Übungsprogrammes ist eine Wissenschaft, in der man sich gut auskennen sollte, um so effizient wie möglich zu sein. Nicht umsonst investieren wir von Perform Physio ständig Zeit und Geld, um unsere Fähigkeiten in dieser Wissenschaft noch zu verfeinern.

Durch das Erstellen eines individuellen Programmes in der Physiotherapie wollen wir von Perform Physio erreichen, dass sich der Patient besser fühlt und sich besser bewegt. Aufbauend darauf haben wir 12 Wochen Programme erstellt, welche auf das erreichte Level des Patienten aufbauen und seine Kraft und Koordination verbessern, sodass er im Sport und Alltag mehr leisten kann und zukünftig sein Verletzungsrisiko minimiert. Dieses allgemeine Trainingsprogramm folgt den Prinzipien von Mobilität und Stabilität in den richtigen Gelenken und sorgt dafür, dass sich alte Bewegungsgewohnheiten nicht wiedereinstellen.

Hast du dieses Programm verinnerlicht, liegt es an dir deine Kraft und Koordination zu verbessern, denn trainieren können wir leider nicht für dich. Wir können dich auf deinem 12 Wochen Trainingsweg begleiten und genau das machen wir auch. Im Optimalfall trainierst du 2-3x pro Woche, davon solltest du mindestens 2 Einheiten mit Gewichten absolvieren. Trainieren kannst du in den Räumlichkeiten von Perform Physio, zuhause oder auch im Studio. Damit du all deine Übungen auch richtig durchführst und du deine Biomechanik zum Positiven veränderst, betreuen wir dich einmal pro Woche (bzw. je nach Bedarf).

Unser Ziel ist es, dir nicht nur die richtigen Übungen zu zeigen, sondern dir die Übungen richtig zu zeigen. Es ist nämlich nicht sehr schwer die richtigen Übungen falsch durchzuführen.

Wir von Perform Physio sind speziell ausgebildete Physiotherapeuten, die sich intensiv mit dem Thema Training und Trainingstherapie auseinandergesetzt haben. Dieses Wissen geht über das Standardwissen vieler anderer Trainer hinaus, da wir auch die Pathologie und die Wundheilung beachten müssen, bzw. auch eventuelle Schmerzen berücksichtigen. Wir wollen uns für den Patienten Zeit nehmen und freuen uns, wenn sich am Ende der Erfolg einstellt. Daher ist es auch uns sehr wichtig, dass DU weißt, was du beim Training beachten musst.

Falls wir dein Interesse geweckt haben und du Interesse am PPP Wirbelsäule hast, bzw. du an unseren anderen Programmen interessiert bist, dann melde dich einfach bei uns. Wir können das weitere Vorgehen besprechen.

Dein Perform Physio Team

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

ähnliche Beiträge:

Scroll to Top