Schulter

Die Schulter ist ein muskelgeführtes Gelenk. Die einzig gelenkige Verbindung befindet sich an der Körpervorderseite zwischen Schlüsselbein und Brustbein. Damit ein Schultergürtel optimal funktionieren kann, ist das Zusammenspiel von Muskeln, Nerven und Gelenken der Halswirbelsäule, Brustwirbelsäule, Rippen, Schulterblatt, Schlüsselbein und Schultergelenk von größter Bedeutung. Es reicht also nicht aus, sich einfach Übungen für die „Rotatorenmanschette“ im Internet zu suchen und einfach drauf loszutrainieren. Die Funktion der dieser Muskeln ist zwar äußerst wichtig, allerdings kann eine Rotatorenmanschette nur dann ihr volles Potential entfalten, wenn der Rest des Schultergürtels ebenfalls korrekt arbeitet. Ist dies nicht der Fall, können die besten Übungen nicht zielführend sein.

Mittlerweile haben Studien bewiesen, was MSK Physiotherapeuten in der Praxis täglich beobachten. Gezieltes therapeutisches Training allein bewirkt gleiches wie eine Operation kombiniert mit anschließendem Training. Ob operiert werden sollte oder nicht, ist von vielen Faktoren abhängig. Die Entscheidung liegt jedoch ganz auf der Seite des Patienten und sollte gut mit dem behandelnden Arzt/Operateur und dem jeweiligen MSK Therapeuten besprochen werden.

Fakt ist, ob mit oder ohne OP – OHNE TRAINING WIRD’S NIX.

Dieses Training sollte mindestens über einen Zeitraum von 3-6 Monaten passieren, da sich vorher keine deutlichen Unterschiede zeigen werden. Das Training sollte sich progressiv steigern – mit leichten Übungen für Koordination und Aktivierung beginnen und mit fortgeschrittenen Kräftigungs- und Stabilisationsübungen aufhören. Zu welchem Zeitpunkt gesteigert werden kann, sollte ein MSK Physiotherapeut bestimmen. Wir von Perform Physio haben für jedes Level 6 bis 12-wöchige Programme erstellt, welche dich von deinem Ausgangspunkt abholen und in Richtung Ziel befördern – egal ob dein Ziel die Rückkehr zum Volleyball ist, oder du deinen Arbeitsalltag wieder optimal bewältigen möchtest.

Dieses Trainingsprogramm folgt den Prinzipien von Mobilität und Stabilität und sorgt dafür, dass deine Schulter wieder widerstandsfähig wird.

Hast du dieses Programm verinnerlicht, liegt es an dir deine Kraft und Koordination zu verbessern, denn trainieren können wir leider nicht für dich. Wir können dich auf deinem Weg begleiten und genau das machen wir auch. Im Optimalfall trainierst du 2-3x pro Woche. Trainieren kannst du in den Räumlichkeiten von Perform Physio, zuhause oder auch im Studio. Damit du all deine Übungen auch richtig durchführst und du deine Biomechanik zum Positiven veränderst, betreuen wir dich einmal pro Woche (bzw. je nach Bedarf).

Unser Ziel ist es, dir nicht nur die richtigen Übungen zu zeigen, sondern dir die Übungen richtig zu zeigen. Es ist nämlich nicht sehr schwer die richtigen Übungen falsch durchzuführen.

Wir von Perform Physio sind speziell ausgebildete Physiotherapeuten, die sich intensiv mit dem Thema Training und Trainingstherapie auseinandergesetzt haben. Dieses Wissen geht über das Standardwissen vieler anderer Trainer hinaus, da wir auch die Pathologie und die Wundheilung beachten müssen, bzw. auch eventuelle Schmerzen berücksichtigen. Wir wollen uns für den Patienten Zeit nehmen und freuen uns, wenn sich am Ende der Erfolg einstellt. Daher ist es auch uns sehr wichtig, dass DU weißt, was du beim Training beachten musst.

Falls wir dein Interesse geweckt haben und du Interesse am PPP Wirbelsäule hast, bzw. du an unseren anderen Programmen interessiert bist, dann melde dich einfach bei uns. Wir können das weitere Vorgehen besprechen.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

ähnliche Beiträge:

Scroll to Top